• Familie Manfred Sosnowski
    Karl-Siepmann-Straße 74

    Unser "südlicher Wanderweg" erreicht nach dem langen Wiesenstück über den Stetroter Weg an dieser Neptunplatte wieder Siedlungsgelände.
  • Bäckerei und Cafe Homann
    Grundschötteler Straße 93

    Auf dem Weg von der Sonne zum Pluto ist der lange Anstieg der Grundschötteler Straße jetzt geschafft;
    Bäckerei und Cafe Homann, hier vertreten durch Frau Dinkje Weyner, laden zu einer kurzen Stärkung, die Neptunplatte zu einer kurzen Denkpause ein.
  • Stadtbücherei,
    Kaiserstraße 118

    Jasmin hat sich für den Schuljahres-Endspurt offensichtlich mit schwergewichtiger Literatur versorgt, sie nimmt sich trotzdem noch Zeit für einen kurzen Blick auf die Neptunplatte.
    Aber auch Annika Jedrkowiak, eine Mitarbeiterin der Bücherei, versteckt sich keineswegs hinter ihren Büchern.
  • 10kV-Schaltstation der ,
    Schöntalerstraße

    Diese Station liegt direkt an "unserem nördlichen Wanderweg" und auch an dem jetzt aufgewerteten Ruhr-Radwanderweg "von der Quelle zur Mündung".
  • 10kV-Schaltstation der ,
    Eilper Höhe 26

    Frau Gabriele Kesper-Julius, die neben der AVU-Station wohnt, ist begeistert von ihrem neuen Nachbarn, dem griechischen Meeresgott Neptun.
  • Bodelschwingh-Haus der Diakonie, ehemals Krankenhaus Wetter,
    Gartenstraße 5

    Das Haus ist zur Zeit von einem großen Umzug betroffen, daher ein Bild ohne Menschen.
TOP zum nächsten Planeten: Pluto

 Zurück zum Tagebuch - 2006 Planetenmodell
Erstellt am 26.01.2006; zuletzt geändert am 03.09.2006 . (Ka)