Vorwort
   
V e n t i   A m i c a - die Freundin des Windes ist die Wyker Mühle auf Föhr genannt.
Eine 150 Jahre alte Bockwindmühle wurde 1996 in Brandenburg abgebaut, restauriert und ganz in unserer Nähe im Mühlenhof Breckerfeld wieder aufgebaut.
W i n d j a m m e r heißen die großen Segelschiffe, die seit langer Zeit mit Windantrieb die Meere kreuzen.
O p t i m i s t e n nennen junge Segler ihre Nuss- Schalen; Optimisten müssen die mutigen Segler auch sein, die sich damit aufs Wasser wagen?! ("Optis")
Du musst den Wind zu deinem Freund machen, wenn er dich nicht umbringen soll, sagen Sportflieger zu der Ausübung ihres faszinierenden Sports. (DHV-Fotos)
Möge der Wind unsere Gebete für Glück und Frieden in alle Welt tragen! Dies ist der mit dem Aufhängen der tibetanischen Gebetsfahnen verbundene Wunsch.

Sind dies eher unerwartete Einführungs-Bilder und -Texte zu einer Arbeit, die sich im Besonderen mit den physikalisch-technischen Aspekten des Windes und der Windenergie auseinandersetzt? (Das Bild links zeigt eines der ersten Windräder im EN-Kreis auf dem  Bergerhof des Bauern Reuter in Hattingen-Elfringhausen.)

Bilder und Texte sollen die Vielschichtigkeit des Themas betonen und uns selbst daran erinnern, die von uns gewählte Aufgabe nicht zu einseitig zu betrachten.

Zur Erklärung des Hintergrundes verweisen wir hier auch auf unser Projekttagebuch zu dieser Arbeit.


TOP Kapitel 2 - Zur Entstehung des Windes

Zurück zur Inhaltsübersicht Wind

Zurück zur Seite GSG - Physik

Erstellt am 26.01.2004; zuletzt geändert am 11.01.2005 . (Ka)