• Grubengas findet man in stillgelegten Bergwerken. Die Nutzung dieser Energiequelle ist also räumlich begrenzt.
  • Es besteht hauptsächlich aus Methan, welches extrem den Treibhauseffekt fördert.
  • Durch die Nutzung des Grubengases zur Strom- und Wärmegewinnung wird somit auch die Umwelt geschützt.
  • Allein in NRW gibt es neun Grubengasnutzungsanlagen.
  • Die Verarbeitung von Grubengas in Strom und Wärme findet immer mehr Ansehen.

Durch die umfangreichen Erkundungen und Recherchen haben wir viel Neues über das Thema Grubengas erfahren, über das wir vorher nichts wussten.
Entgegen unseren ersten Erwartungen war es doch interessant, sich mit dieser Möglichkeit der Energiegewinnung auseinanderzusetzen. Wir haben viel gelernt.

TOP Kapitel 7: Quellen

Zurück zur Inhaltsübersicht Grubengas

Zurück zur Seite GSG - Physik

Erstellt am 26.01.2005; zuletzt geändert am 07.09.2005 . (Ka)